SPD Neckarbischofsheim

 

Veröffentlicht in Fraktion
am 08.02.2019 von Die SPD in der Metropolregion Rhein-Neckar

BU M.Baaß(2.v.rechts) bedankt sich mit Weinpräsent bei M.Heinz

Die SPD- Fraktion im Verband Metropolregion Rhein-Neckar hat zu ihrem traditionellen Abgeordnetengespräch ins Mannheimer Stadthaus eingeladen.  Zum 38. Mal haben sich SPD Bundes-Landes- und Kommunalpolitiker aus der Region zu einem Meinungsaustausch getroffen, bei dem regionalbedeutsame Themen  diskutiert wurden. In diesem Jahr konnte der SPD-Fraktionsvorsitzende Matthias Baaß, den Vorsitzenden des Vereins „Zukunft Metropolregion Rhein-Neckar e.V. sowie Mitglied des Vorstandes der BASF SE Michael  Heinz begrüßen, der zum Thema „Metropolregion – Miteinander von Politik, Wirtschaft und Kultur“ referierte.

Veröffentlicht in Fraktion
am 09.01.2019 von Die SPD in der Metropolregion Rhein-Neckar

Fraktionsvorsitzender verabschiedet Helmut Beck(Bild Mitte) rechts Matthias Baaß, links Udo Scheuermann

In Sinsheim-Dühren  trafen sich, die dem Verband Rhein-Neckar zugehörigen SPD Fraktionsmitglieder, zu ihrer ersten Sitzung im neuen Jahr. Fraktionsvorsitzender Matthias Baaß, konnte in seinem Rückblick auf das vergangene Jahr eine positive Bilanz ziehen. In zahlreichen Fraktionssitzungen und den Sitzungen des Planungsausschusses sowie dem Ausschuss für Regionalentwicklung und Regionalmanagement, bezog die SPD Fraktion zu den einzelnen Themen Stellung. Schwerpunkte waren die Flächenentwicklungen in der Region, die Zukunftsfragen der Energieversorgung, Mobilität und Digitalisierung, aber auch die Entwicklung unseres Schienenverkehrs in der Metropolregion.


Matthias Baaß dankte dem leitende Direktor Christoph Trinemeier für die Unterstützung in Fragen der Regionalplanung. Diese erste Fraktionssitzung gab auch Gelegenheit den bisherigen Fraktionsgeschäftsführer Helmut Beck zu verabschieden, der von 1973 bis 2014 diesem Regionalgremium angehörte und sich sehr intensiv engagierte. 29 Jahre lang  führte er die Geschäfte der Fraktion. Vorsitzender Baaß dankte für die hervorragende Arbeit in all diesen Jahren. Neu eingeführt, als Fraktionsgeschäftsführer wurde der Oppauer Ortsvorsteher und Stadtrat Udo Scheuermann, der schon seit 1984 Mitglied in der Regionalvertretung ist.

Veröffentlicht in Fraktion
am 19.09.2018 von Die SPD in der Metropolregion Rhein-Neckar

Oberbürgermeisterin Seiler ersetzt Oberbürgermeister Bernhard.
Nachdem Heiner Bernhard (SPD) im August dieses Jahres aus seinem Amt als Oberbürgermeister der Großen Kreisstadt Weinheim und damit auch als sog. “geborenes” Mitglied der Verbandsversammlung des Verbandes Metropolregion Rhein-Neckar ausgeschieden ist, hat sich die SPD-Regionalverbandsfraktion über den Zeitraum August – Dezember 2018 temporär von 28 auf 27 Mitglieder reduziert.

Veröffentlicht in Fraktion
am 12.09.2018 von Die SPD in der Metropolregion Rhein-Neckar

Foto (Quelle: SPD-Fraktion) zeigt v. l. Udo Scheuermann, Matthias Baaß, Helmut Beck.

Udo Scheuermann übernimmt Geschäftsführung der SPD-Regionalen.
Man übertreibt definitiv nicht, wenn man den ehemaligen Sinsheimer Ersten Bürgermeister Helmut Beck als das regionale Urgestein schlechthin in der Metropolregion Rhein-Neckar charakterisiert. Bereits über 45 Jahre ist Helmut Beck nun bereits im regionalen Geschäft aktiv, ein Rekord, der wohl ab absehbare Zeit Bestand haben wird.

 

Veröffentlicht in Fraktion
am 27.07.2018 von Die SPD in der Metropolregion Rhein-Neckar

Ralf Eisenhauer beleuchtet Situation in der Metropolregion.
In der jüngsten Ausgabe des Rhein-Neckar-Info (2/18) bezieht Ralf Eisenhauer, Vorsitzender der SPD-Fraktion im Mannheimer Gemeinderat, Stellung zu der Wohnraumsituation in der Metropolregion Rhein-Neckar. Er weist dabei darauf hin, dass bis zum Jahr 2025 die Bevölkerung der Region um etwa 4 % zunehmen wird; das sind 100.000 Einwohner mehr als derzeit. Dies führt dazu, dass sich die ohnehin schon heute äußerst angespannte Lage auf dem Wohnungsmarkt in der region noch verstärken wird. Dies gilt insbesondere für den Bereich des “bezahlbaren Wohnraumes” in den Städten und deren Umland, so Ralf Eisenhauer.
 
Aber nicht nur die zunehmenden Einwohnerzahlen, sondern auch die Wohnbedürfnisse, die sich aus dem Trend zu einer Verkleinerung der durchschnittlichen Haushaltsgrößen ergeben, verschärfen die angespannte Situation auf dem Wohnungsmarkt zusätzlich. Daraus wird deutlich, dass die Schaffung bezahlbaren Wohnraumes eine Kernfrage der Metropolregion Rhein-Neckar ist. Dieser wichtigen regionalplanerischen sowie auch gesellschaftspolitischen Situation müssen wir uns gemeinsam stellen, fordert Ralf Eisenhauer.

Unser Bundestagsabgeordneter

 

Jetzt Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden